image slideshow

Tour 2000

Im Jahr des Drachen, 2002, reiste das staatliche Rundfunkorchester Chinas gemeinsame mit Wu Promotion und dem chinesischen Neujahrskonzert durch vier Städte Deutschlands. Zusammen mit dem Dirigenten Pang Ka Pang absolvierte das um traditionelle chinesische Instrumente erweiterte Orchester eine überaus erfolgreiche Tournee durch die Städte Wien, München, Ingolstadt und Ludwigshafen.

Staatliche Rundfunkorchester China

Das Staatliche Rundfunkorchester China ist Bestandteil der China Broadcasting Performing Arts Troupe und untersteht dem staatlichen Hauptamt für Radio, Film und Fernsehen. Es wurde 1953 mit dem Ziel gegründet die traditionelle chinesische Musik zu erhalten und weiterzuentwickeln und ist eines der größten und bedeutensten Orchester, die in den Anfangsjahren der Volksrepublik China aufgestellt wurden.

Der erste Direktor des Orchesters, Zhang Jingde, war ein sehr bekannter und in die Zukunft blickende Musiker. Zur Zeit wird das auch achtzi Musikerinnen und Musikern bestehende Orchester von Zhang Dasen geleitet, Chefdirigent is Pang Ka Pang.

Chefdirigent Pang Ka Pang

Pang Ka Pang wurde 1965 in der Provinz Anhui geboren und 1985 am Musikkonservatorium Shanghai zum Dirigentenstudium aufgenommen. Zwei Jahre später wechselte er an das Central Conservatory of Music in Beijing, wo er im gleichen Fach unter Professor Xu Xin studierte. Er erhielt 1989-90 das "Shen Xingong-Musikerstipendium", besuchte bei Okabe Morhiro vom Toho-Kollegium in Japan den "Hideo Saito"-Ausbildungskurs für Dirigenten und eine Dirigentenklasse als bester Student seines Jahrgangs am Central Conservatory of Music in Beijing, wodurch er sein Studium bei Professor Zheng Xiaoying fortsetzen konnte.

Noch während seiner Ausbildungszeit war er bereits Dirigent des China Youth Symphony Orchestra. 1990 wurde er zum Gastdirigenten des staatlichen Rundfunkorchesters ernannt. Im April 1997 leitete Pang Ka Pang das staatliche Rundfunkorchester bei drei Auftritten in Hong Kong und wurde im Oktober desselben Jahres, nach dem Ableben des großen Meisters Peng Xiuwen zu dessem Chefdirigenten ernannt.