image slideshow

Die Solisten

Pan Changqing (Pipa)

Pan Changqinq ist im ständigen Ausschuss der Pipa-Gesellschaft beim Verband der Chinesischen Blas- und Streichmusik. Beeinflusst von ihrem Großvater, einem legendären Meister des Pipa-Spiels im Putong-Stil, ist auch sie eine Anhängerin dieser bedeutenden Richtung. Pan Changqing begann schon als Kind das Pipa-Spiel zu erlernen und graduierte am Shanghaier Musikkonservatorium. Ihre herausragenden traditionellen musikalischen Fähigkeiten erzeugen einen brillanten Pipa-Klang – eine Kombination von mächtigen und sanften Empfindungen, die großartig den gefühlvollen Putong-Stil demonstrieren. 1980 gewann sie den zweiten Platz beim nationalen Pipa-Wettbewerb. Sie erhielt auch die Auszeichnung in der Kategorie „Beste Performance“ beim „Asia International Music Festival“. Pan Changqing trat bei Konzerten in vielen verschiedenen Ländern und Regionen auf, wie beispielsweise in Österreich, Japan, Korea, Thailand, Malaysia, Hong Kong und Macau.

Chen Huilong (Dizi)

Chen Huilong ist der verantwortliche Direktor des „China Traditional Orchestra Anhui“. Er ist Mitglied der chinesischen Musikervereinigung sowie Mitglied im ständigen Ausschuss der chinesischen Dizi-Gesellschaft beim Verband der Chinesischen Blas- und Streichmusik und dem Zentrum für Dizi-Kunst. Darüber hinaus ist er ebenfalls Forscher am Chinesischen Dizi-Kultur-Forschungszentrum. Als Teenager entwickelte Chen Huilong unter der Führung seines Meisters Chen Chun Ling eine herausragende Technik. Danach wurde seine Ausbildung von vielen bedeutenden Meistern wie Liu Guangyue, Chen Zhong, Wang Tiechui, Yi Mingshan, Kong Jianhua, Zhao Songting, etc geprägt. Nach Jahren der künstlerischen Vervollkommnung ist Chen Huilong heute einer der besten Dizi-Musiker in China und einer der prominentesten Vertreter des südlichen Stils. In China trat er bei vielen Konzerten als Solist auf und wurde bereits in über 30 Ländern in Europa, Asien, Afrika und auch in Hongkong und Macau eingeladen, seine Kunst zu präsentieren.

Wang Yawen (Erhu)

Wang Yawen begann bereits im Alter von sieben Jahren Erhu zu erlernen. Im Jahr 2000 besuchte sie die Anhui Schule der darstellenden Künste und studierte im Hauptfach Erhu. Aufgrund ihrer herausragenden Fähigkeiten wurde sie 2004 in das das „Anhui Song and Dance Theater“  aufgenommen. Wang Yawen errang den zweiten Platz beim Traditionellen Anhui Musikinstrument-Wettbewerb und den dritten Platz beim siebten „Anhui Art Festival“ im Wettbewerb der Instrumente. 2006 trat sie bei dem Erhu-Konzert „The Great Wall Capriccio“ sowie beim Anhui-Neujahrskonzert auf. Im Mai 2006 folgte als Mitglied der „Flower Drum Performance Group“ eine erfolgreiche Konzerttour in Hongkong. 2007 übernahm sie die Rolle der ersten Jinghu-Spielerin bei einem Event in Russland, dem „The Year of China – the Week of Anhui“. Das russische Publikum war hingerissen von ihrer bemerkenswerten Darbietung der traditionellen Musik von Anhui. 2007 war sie erste Erhu-Spielerin beim traditionellen Konzert „Affection Cross the Strait“ und bot das Erhu-Konzert „The Perfect Match“ sowie ein Solostück namens „Gan Ji“ dar. 2008 wurde Sie vom Publikum für ihre Darbietung des Erhu-Konzerts „Farewell to the Newlyweds“ in der ersten Saison der Konzertreihe „Spring for Chinese Symphony“ gewürdigt.

Zhang Jian (Erhu)

Zhang Jian graduierte von der Musikfakultät der Anhui Universität, an der er bei Professor Tong Wenyhong Erhu studierte. Zhang erhielt ebenfalls am Wuhan Musikkonservatorium Unterricht bei Professor Li Jianxiong.  Zhang trat bereits häufig bei Konzerte in China, Thailand, Hongkong, Macau und Taiwan auf. Im Duett mit dem legendären Erhu Meister, Min Huifen führte er die Huangmei Oper „Da Zhu Cao“ auf, sowie gemeinsam mit dem Chinese Traditional Orchestra Macau das Stück „Er Quan Ying Yue.“  2007 trat er ebenfalls bei dem russischen Festival „Year of China-the Week of Anhui“ auf. Zhang spielt momentan die erste Erhu und ist ebenfalls der Vizedirektor des Chinese Traditional Orchestra Anhui. Ebenfalls unterrichtet er am Anhui Kunstinstitut.

Wang Jingjing (Jinghu)

Wang Jingjing begann bereits im Alter von 6 Jahren Huqin zu spielen. Im Jahr 2000 schloss ihr Musikstudium an der Anhui Universität  ab und wurde 2005 an das Shanghai Musikkonservatorium zugelassen. Dort studierte sie unter dem anerkannten Meister Chen Chunyuan Erhu. Wang erhielt den ersten und zweiten Preis bei der 6ten. bzw. 7.ten Anhui Art Festival Instrument Competition. 2001 trat Wang in Korea bei einem kulturellen Austauschprogramm auf. 2004 spielte Sie in einem exklusiven Anhui Musikkonzert welches vom Shanghai International Music Festival organisiert wurde. Im gleichen Jahr gab Wang Konzerte in Taiwan um den Kulturellen Austausch zwischen Taiwan und dem Festland zu fördern.

Sun Zhi (Guqin)

Sun Zhi began bereits sehr früh Erhu zu spielen. Nachdem sie an der Musikfakultät der Anhui Universität aufgenommen wurde, studierte Sun unter Professor Zhang Baosong Erhu sowie Guqin mit Liu Chicheng, einem legendären Guqin Meister des Chu Cheng Stiles. Sun erhielt ebenfalls Ihre Ausbildung von Professor Li Xiangting am Central Conservatory of Music in Peking. Während Ihres Studiums nahm Sun an Musikaustauschprogrammen in Deutschland und Frankreich teil. 2004 gewann Sun den 3. Preis der 7.ten Anhui Art Festival Music Competition. 2006 trat Sun in Konzerten in Schweden auf und wurde für Ihre Performance, welche die Seele berührte, vom Publikum umjubelt. Im gleichen Jahr trat Sun beim 50.ten Jubliäumskonzert zur 50 Jahresfeier der Gründung des Anhui Song and Dance Ensembles in der Beijing Music Hall auf. 2007 gab Sun eine Vorführung am “Year of China-the Week of Anhui“, einem Festival in Russland.