image slideshow

YAN Huichang

Künstlerischer Leiter und Chefdirigent

YAN Huichang wurde im Jahr 1987 zum „National Class One Conductor“ ernannt. Er ist seit 1997 Chefdirigenten des Hong Kong Chinese Orchestra. Seither ist er massgeblich involviert in die Entwicklung und Programmgestaltung des Orchesters, vor allem der Gestaltung der Jubilaeumssaison 2001 / 02 zum 25-jaehrigen Bestehen des Hong Kong Chinese Orchestra. Er wurde im Oktober 2003 wieder zum Artistic Director und Chefdirigent des Orchesters erannt. Im Jahr 2004 wurde ihm eine Bronze Bauhinia Star (BBS) vom Generaldirektir des HKSAR zur Anerkennung seiner bemerkenswerten Leistungen in der Chinesischen Musik sowie seine Bemühungen zur Förderung der Chinesischen Musik ausgezeichnet.

YAN studierte fünf Jahre am Shanghai Convervatory of Music bei XIA Feiyun, einem der renommiertesten Dirigentenprofessoren Chinas. Daneben lernte er Komposition bei den bekannten Komponisten HU Dengtiao und HE Zhanhao. Seine Studien beendete er 1983 mit Auszeichnung. Direkt im Anschluss an sein Studium wurde er Erster Gastdirigent und Artistic Director des Central Folk Orchestra of China, eine Position, die er bis 1991 inne hatte. Während dieser Zeit wurde er zum „National Class One Conductor“ ernannt.  Ebenso war YAN Gastdirigent und Professor am China Conservatory of Music, Sichuan Conservatory of Music, Shenyang Conservatory of Music, Xi’an Conservatory of Music in China und The Hong Kong Academy for Performing Arts in Hong Kong; außerdem war er Dirigent des Philharmonic Orchestra and Folk Orchestra of the Beijing Concert Hal, Dirigent und Leiter des Forschungszentrums des Department of Operatic Music am der Shaanxi Academy of the Arts sowie von 1995 bis 1997 Resident Gastdirigent des Kaohsiung City Chinese Orchestra in Taiwan. Daneben hat er mit allen professionellen Chinesischen Orchestern in Peking, Shanghai und Hongkong gearbeitet. Zur Zeit ist YAN Mitglied des Komitees der China Orchestra Music Society.

Nachdem YAN Huichang im September 2001 mit der „Cultural Medallion“ des National Arts Council of Singapore ausgezeichnet wurde, erhielt YAN Huichang den „Gold Prize for World Academic Contribution“, den „Gold Statue Prize for Archievements of World Cultural Celebrities“ und den “Gold Prize Figures Works Exhibition of the Arts Circles in China”, in dessen gleichnamiges Lexikon er ebenfalls aufgenommen wurde. Einige der repräsentativsten Stücke umfassen Konzert für Erhu - Illusion, Sanxian Concerto - Nuo, Zheng Concerto - Die Wolken und das Wasser in Flüssen Xiao und Xiang und buddhistische Musik, die Weiyang Sect. Seine neueren Arbeiten sind die Streicher Ode und zwei Stücke der buddhistischen Musik, Qing Yu Lian Yue ("Cyan Lotus unter dem Mond") und Chuan Deng Ming Xu ("The Passing of the Light") Ode.

YAN ist sehr aktiv im Aufnahmestudio. Seit den 80er Jahren hat er mehr als 30 Schallplatten aufgenommen. In Zusammenarbeit mit den international bekannten Filmregisseuren ZHANG Yimou und TENG Wenji und den bekannten Filmmusikkomponisten ZHAO Jiping hat er die Soundtracks von Filmen wie „Die Rote Laterne“, „Die Ballade vom Gelben Fluss“ und „A Rope“ eingespielt. Unter den vielen Aufnahmen, die er gemacht hat, führte die sinfonische Stück, Buddha's Story, und eine Sammlung moderner Erhu Musik mit der er den Gold Award Stativ in Taiwan gewonnen hat. Im Jahr 1992 siedelte er nach Singapore und wurde Musikdirektor des Naxos (Singapore) Pte Ltd. Währenddessen war er auch für seine Durchführung der Russischen Philharmonischen Orchester in einem chinesischen Musikaufnahmen von BMG von Japan in 1994 veröffentlicht gelobt. Unter seiner Leitung hat Hong Kong Chinese Orchestra mehr als zehn Aufnahmen, unter dessen die weltweit erste SACD Live-Mitschnitt von einem Full-Scale chinesischen Orchester. Zu dieser Aufnahmen gehören „The HKCO Silver Jubilee Concert“,“The Magic Notes von Zhao Jiping“, “Golden Chinese Classics of the Century – The Award Winners Concert“, “Majestic Drums Serie”, “The Silk Road Fantasia Suite” und “In search of Chinese New Music – Works by Doming Lam”.

Im Jahr 2000 wurde Yan Mitglied der Hong Kong Beratungsrat der Akkreditierungsbehörde und ein Prüfer und Freizeitberater des Hong Kong Arts Development Council für Finanzhilfen. Nachdem YAN Huichang im September 2001 mit der „Cultural Medallion“ des National Arts Council of Singapore ausgezeichnet wurde, erhielt er den „Gold Prize for World Academic Contribution“, den „Gold Statue Prize for Archievements of World Cultural Celebrities“ und den “Gold Prize Figures Works Exhibition of the Arts Circles in China”, in dessen gleichnamiges Lexikon er ebenfalls aufgenommen wurde. Im Jahr 2006 war er maßgeblich an den Vorschlag und die anschließende Umsetzung der Praktikum-Regelung für die professionellen Zusammenarbeit zwischen Hong Kong Academy for Performing Arts und der Hong Kong Chinese Orchestra beteiligt. YAN gewann 2008 den Jurors´s Award for conducting der 6. China Gold Record Awards - Multi Arts Kategorie. Gleich im darauf folgendem Jahr wurde er zum Honorary Fellowship der HKAPA ausgezeichnet und auch als Visiting Scholar an der Akademie der School of Music und dirigierte Meisterkurse im Dirigieren benannt. Im Mai 2010 wurde YAN dem Übersee-Award für Musik auf der 51. Literatur und Kunst Werke Auszeichnungen des chinesischen Schriftstellerverbandes & Artists 'Association vorgestellt (Taiwan).